• Wer wird Bestellionär? 

    Wir stehen kurz vor unserer 1.000.000 Bestellung! Kommt sie von dir, gewinnst du ein Jahr lang gratis einkaufen im Wert von insgesamt 4.680 Euro. 🤩 Alle Infos unter gurkerl.me/gewinnen
  • Für alle neuen Bestellungen mit Lieferung bis heute 16.00 Uhr übernehmen wir die Liefergebühren! Sichere dir deinen frischen Wocheneinkauf!

Chicoree

500 g
 € 2,99 € 5,98 /kg
Herkunftsland: Holland ,

Die Franzosen lieben den Chicorée so sehr, dass sie fast ihre gesamte Ernte selbst verspeisen. In Belgien baut man lieber gleich so viel an, dass es auch für den Export reicht. Nur bei uns führt das feine Gemüse eher ein Schattendasein. Dabei hat Chicorée kulinarisch und gesundheitlich einiges anzubieten!

Wenn es auf den Feldern zu kalt für die meisten Freiland-Gemüse wird, schlägt die Stunde des Chicorées: Vornehm blass kommen die schmalen Köpfe dann aus der Zucht in dunklen und speziell klimatisierten Räumen. Bekannt ist Chicorée bei uns schon lange: Im 19. Jahrhundert wurden seine Wurzeln getrocknet, geröstet und zu einem billigen Kaffee-Ersatz – dem Zichorienkaffee – verarbeitet. Dieser Kaffee wird auch Muckefuck genannt. Heute schätzt man die Wurzeln als Gemüse, setzt sie in Bassins mit erwärmtem Wasser und lässt daraus die Blätter treiben. Dabei herrscht absolute Dunkelheit, denn nur so behalten die zarten Kolben ihre vornehme Blässe.

Ausnahmen bestätigen mal wieder die Regel: Inzwischen gibt es auch roten Chicorée: Diese Kreuzung aus herkömmlichem Chicorée und Radicchio sieht nicht nur höchst attraktiv aus, sondern enthält weniger Bitterstoffe als weißer Chicorée.

Weißer Chicorée hat eine angenehm herbe, bitter-süßliche Note und schmeckt schön zart.