Saisonstart für heimisches Gemüse

Saisonstart für heimisches Gemüse

Das heimische Gemüse gedeiht und wächst, was das Zeug hält: Radieschen präsentieren stolz ihre Farbenpracht, Salat und Jungzwiebel sind saftig grün und warten nur darauf, geerntet zu werden. Vom Marchfeld bis ins Tullnerfeld wachsen dabei zertifizierte Bio-Pflanzen, die nicht nur besonders frisch, sondern auch noch äußerst nachhaltig sind. Höchste Zeit also, die Farb- und Geschmacksvielfalt des österreichischen Anbaus voll auszukosten.

Gemüsebau Michael Bauer

 

Nur wenige Kilometer von der Donau entfernt liegt Rust im Tullnerfeld. Ein kleiner Ort, doch eine Oase für den Gemüseanbau! Seit vielen Generationen wird hier schon Gemüse angebaut.

 

So auch auf dem Betrieb von Michael Bauer... Der Wind wäht über die Blätter des Kohlgemüses – eine Spezialität des Betriebes, doch auch viele andere Gemüsearten gedeihen auf den fruchtbaren und tiefgründigen Böden. Kürbisse in allen Farben, Zucchini in grün und gelb, verschiedene Rüben, Porree, Fisolen und alle erdenklichen Arten von Kohlgemüse.

 

Der Betrieb wird als "gemischter Betrieb" bewirtschaftet. Ackerbau, Viehwirtschaft und Gemüsebau so ergänzen sich die Sparten untereinander positiv. Ein natürlicher Kreislauf entsteht und bildet die Basis für eine naturnahe Landwirtschaft.

 

 

"Wir leben mit und von der Natur, jeden Tag."

 

Bio-Bauer Markus Aichinger

 

Markus Aichinger betreibt einen kleinen Bio Betrieb im Herzen des Marchfelds. Vor Jahren hat er sich auf die Produktion von Bio Gemüse, Bio Gewürzen und Bio Speiseölen spezialisiert.

 

Zu den Zielen des Bio-Bauern gehört es, den biologischen Kreislauf so gut wie möglich zu schließen und auf den Boden zu achten, damit künftige Nachkommen, denselben Spaß und dieselbe Freude an der biologischen Landwirtschaft genießen können.

 

 

"Durch ständiges probieren und erforschen, versuchen wir unseren Kunden ein Geschmackserlebnis mit der Kombination von Gemüse mit zahlreichen Gewürzen und Duftnoten zu zaubern." 

The Herzog Farm

Mit 18 Jahren hat Michael Herzog begonnen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern Gemüse zu kultivieren. Es faszinierte ihn einfach, mitzuerleben, wie aus einem kleinen Samenkorn in relativ kurzer Zeit eine Pflanze wird, die später auf unseren Tellern landet. 2015 wurde der Familienbetrieb auf Bio umgestellt. So wurden am Feld nach und nach Verbesserungen vorgenommen, um für euch schmackhaftes, und qualitativ hochwertiges Gemüse zu erzeugen. Heute sorgt auf Michi's Betrieb ein 7-köpfiges Team für regelmäßigen Vitaminnachschub auf euren Tellern. 

 

 

Michi's Salate wachsen in den sanften Hügeln des südlichen Tullnerfeldes, also quasi vor den Toren Wiens, und haben einen sehr kurzen Weg vom Feld zu euch nach Hause. Bei seiner speziellen Anbautechnik auf Dämmen, hat jede Salatpflanze genug Platz ihre Wurzeln zu entfalten, ist somit widerstandsfähiger und entwickelt mehr Blattmasse. Die Salate halten sich dadurch bei dir zu Hause viel länger, als du es vielleicht von anderen Salaten gewohnt bist.