followfish MSC 10 Fischstäbchen in BIO-Panade

250 g
BIO
€ 5,99 € 23,96 /kg
Herkunftsland: Deutschland ,

followfish MSC 10 Fischstäbchen in BIO-Panade

Wissenschaftliche Bezeichnung: Theragra chalcogramma

Aus nachhaltig gefangenem Alaska-Seelachs in Bio-Panade, praktisch grätenfrei, aus Blöcken geschnitten, vorgebraten, tiefgekühlt, backofengeeignet.

Fangmethode: Schleppnetze, pelagische Scherbrettnetze Fanggebiet FAO 67

Das Produkt ist 100% Nachhaltig, 100% Lecker, MSC Zertifiziert, KLIMANEUTRAL und von Öko-Test als „Sehr gut“ ausgezeichnet worden.

Heiß geliebt von Kindern und Mutter Natur.
Eine goldgelbe, knusprige Panade und ein zarter, saftiger Seelachs. Unsere followfish Fischstäbchen in Bio-Panade sind nicht ohne Grund bei Groß und Klein beliebt. Und es steckt noch viel mehr als „nur“ Genuss in den kleinen Leckereien.

Hier möchten wir euch die Geschichte zu unseren MSC-Fischstäbchen erzählen. Wie wir sicherstellen, dass der Fisch aus nachhaltigem Fang stammt und was passiert bis er schlussendlich als beliebtes Fischstäbchen mit neun, beziehungsweise 14 anderen „Kollegen“ in der Packung liegt.
Woher der Fisch kommt.
Der Alaska-Seelachs für unsere Fischstäbchen stammt aus dem FAO Fanggebiet 67. Das ist der Nordostpazifik – genauer gesagt der Golf von Alaska und die Östliche Beringsee. Die dortigen Alaska-Seelachsfischereien sind Pioniere in Sachen Nachhaltigkeit. Als eine der ersten Fischereien weltweit erhielten sie schon im Jahr 2005 das MSC-Siegel für nachhaltige Arbeitsweise. In diesem Fanggebiet befinden sich die Bestände in einem sehr guten Zustand. Außerdem ist die Fischerei sehr selektiv. Das bedeutet, es sind kaum Beifänge zu verzeichnen – der Fang besteht im Durchschnitt zu 98% aus der Zielart, dem Alaska-Seelachs. Dieser Fisch ist ein sogenannter semipelagischer Schwarmfisch. Das heißt, er lebt und ernährt sich in Bodennähe. Zum Schutz des empfindlichen Meeresbodens kommen bei unseren Fischern pelagische Scherbrettnetze zum Einsatz. Diese werden in Bodennähe durch das freie Wasser gezogen – Grundberührung wird weitestgehend vermieden.
Wie sich das kontrollieren lässt? An den Netzen sind Echosonar-Sensoren befestigt, die den Abstand zum Meeresboden und die genaue Position der Netze melden, so dass die Besatzung die Netze entsprechend steuern und genügend Abstand zum Boden einhalten kann. Um sicherzustellen, dass alles mit rechten Dingen zugeht, werden die Fischer von staatlichen Behörden streng überwacht. An den Häfen finden Kontrollen statt, aber jede Fangfahrt wird zusätzlich von staatlichen Fischereibeobachtern begleitet.
Mit dem Tracking-Code auf jeder Packung unserer Fischstäbchen und auf allen weiteren Produkten lässt sich genau nachvollziehen, wo der Fisch gefangen oder das Gemüse geerntet wurde.

Zubereitungshinweis

Nur in durchgegartem Zustand genießen.

In der Pfanne: Öl in der Pfanne erhitzen und die Fischstäbchen unaufgetaut bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Wenden ca. 5-8 Min. goldbraun braten.

Im Backofen: Ofen auf 220°C vorheizen (Gasherd Stufe 4-5). Fischstäbchen unaufgetaut backen (Umluftherd: mittlere Schiene 12-15 Min., Ober-/Unterhitze: obere Schiene 15-18 Min.). Nach 10 Min. die Fischstäbchen einmal wenden.

Fritteuse: Öl auf 170°C erhitzen. Die tiefgefrorenen Fischstäbchen in den Frittierkorb legen und ca. 5 Minuten goldgelb ausbacken.

Rezept-Inspirationen: Die nachhaltigen followfood und followfish Produkte lassen sich vielseitig in der Küche einsetzen. Ob einfach pur mit Brot, gegrillt, gedünstet, als Bowl, zum Picknick oder zum Festtagsmenü mit der Familie. Dir sind keine Grenzen gesetzt. Alles mit dem Ziel: Geschmacksvielfalt auf dem Teller und Artenvielfalt auf der Welt.

Entdecke dein neues Lieblingsrezept auf https://followfood.de/magazin.html oder folge uns auf Facebook https://de-de.facebook.com/followfood/ oder Instagram https://www.instagram.com/followfood_de/

#nachhaltignachkochen #inspiration #gemüseliebe #fischliebe #followfood #followfish #klimaretten #bodenretten #meereretten #klimaneutral


Wie aus dem Fisch ein Fischstäbchen wird.
Noch auf dem Meer wird der Fang verarbeitet und in Blöcken eingefroren. Das bedeutet maximale Frische. Die gefrorene Ware wird anschließend per Containerschiff zu unserem Verarbeiter nach Bremerhaven geliefert. Hier werden aus dem gefrorenen Fisch die Stäbchen geschnitten, paniert und anschließend in Bio-Sonnenblumenöl für euch vorgebraten. Zu Hause können die kleinen Leckereien in knuspriger Bio-Panade somit schnell und einfach in der Pfanne oder auch im Backofen zubereitet werden. Und dazu gibt es zum Beispiel ein fröhlich grünes Erbsen-Brokkoli Püree.

Wir freuen uns, dass Kinder und Eltern, aber auch alle anderen Liebhaber der Fischstäbchen uns ihr Vertrauen schenken. In der Juli-Ausgabe des ÖKO TEST Magazins wurden die followfish Fischstäbchen darüber hinaus mit einem „sehr gut“ bewertet.

Das alles zusammen bestätigt unser tägliches Handeln - für unsere Fans von jung bis junggeblieben und für unsere Umwelt.

Über den Hersteller:

Endlich wieder mit gutem Gewissen genießen!

followfood und followfish verstehen sich nicht als Marke, sondern als Bewegung.

Wir wollen den Wandel. Zu 100% ökologischer Landwirtschaft und 100% nachhaltigem Fischfang.

Seit über 10 Jahren sind wir Nachhaltigkeits-Pionier in Deutschland. Mit handgeangeltem und Fair-Trade-zertifiziertem Thunfisch, mit MSC-zertifizierten Wildfisch-Produkten, Zuchtfischen nur aus Bio-Aquakulturen und alle weiteren Zutaten und Produkte rein aus biologischer Landwirtschaft, alles frei von Zusatzstoffen und Gentechnik. Wir setzen uns für gesunde Böden ein, reduzieren stetig unseren CO2-Ausstoß und werden ab 2021 ein zu 100% klimaneutrales Unternehmen sein. Wir erforschen nachhaltigere Verpackungslösungen, unterstützen

Schutzprojekte, fischen Plastikflaschen aus den Meeren. Und mit jedem neuen Produkt gehen wir noch einen Schritt weiter.

Alles nachhaltig und nachvollziehbar: Wir glauben, dass Verbraucher wissen wollen, woher die Produkte kommen, die sie essen. Deshalb befindet sich auf jeder unserer Verpackungen ein Tracking-Code. Damit kann jedes Produkt bis zu seinem Ursprung zurückverfolgt werden. Maximale Transparenz. Einfach aufgedruckten Code auf followfood.de eingeben und alles über das Produkt erfahren.

followfish Fischerei­ Richtlinien:
Die große Vision, die der Anstoß war, followfish überhaupt zu gründen in 2007: Überfischung stoppen und Meere retten! Das ist heute ebenso aktuell wie damals. Über 30% der Fischbestände sind überfischt, fast 60% sind so intensiv befischt, dass nur minimal stärkere Befischung zu einer Überfischungssituation führen würde. Der Fischkonsum steigt jährlich. Die nachhaltige Fischerei zwar auch, aber leider nicht so schnell wie nötig. Eine Fischerei ohne Nachhaltigkeit ist eine Sackgasse und kann nie eine Lösung für Ernährungsfragen zukunftsfähiger Ernährung sein. Mehr zu Fischen als nachwächst mag für ein Jahr einen wirtschaftlichen Vorteil haben, zerstört aber die Lebensgrundlage künftiger Jahre.

Der MSC ist für uns ein Mindeststandard.
Da die Gesetzgeber - also Regierungen - global versagen, Fischereien so zu managen, dass sie nachhaltig funktionieren, hat u.a. der WWF vor 24 Jahren den Marine Stewardship Council (MSC) gegründet, den „Rat zur Rettung der Meere“. Der MSC belohnt nachhaltig arbeitende Fischereien mit einer Zertifizierung. Auch wenn es hierzulande scheint, dass bereits viel Fisch MSC zertifiziert ist, sind es weltweit erst knapp 15 Prozent der Fischereien die den 35 Nachhaltigkeitskriterien des MSC entsprechen.

Der MSC ist für uns ein Mindeststandard für all unsere Fischereien. Denn er verfolgt das Ziel, globale Fischereisysteme so schnell wie möglich auf Nachhaltigkeit zu trimmen. Dadurch ist er gezwungen Kompromisse einzugehen.

followfish hat ein anderes Ziel: Als Leuchtturmmarke wollen wir die nachhaltigsten Fischprodukte der Welt auf den Markt bringen.