Grillspaß mit Adi Bittermann & gurkerl.at

Grillspaß mit Adi Bittermann & gurkerl.at

Kannst du das schöne Wetter und den Sommer auch kaum abwarten? Draußen Zeit zu verbringen, schwimmen zu gehen und zu GRILLEN? 

 

Wir haben uns gurkerl-gründlich auf die Grillsaison vorbereitet und ein tolles Sortiment auf die Beine gestellt! Passend dazu haben wir zusätzlich den Grill-Weltmeister Adi Bittermann in seiner Grillschule besucht und uns Tipps & Tricks zeigen lassen: und die findest du alle hier! 

 

Ob Veggie-Burger, Fisch, Ripperl oder Hendl - der Grillweltmeister hat sich mal wieder selbst übertroffen! Bei gurkerl.at bekommst du die Rezepte mit der dazugehörigen Einkausliste. Falls du Hilfe beim Zubereiten brauchst, haben wir auch Grill-Videos für dich. 

 

Lass dich inspirieren & viel Erfolg beim Grillen,

dein gurkerl.at - Team 

Gegrillte Speed Ripperl mit osmanischem Krautsalat und Focaccia-Brot

 

Spare Ribs: 

 

4 Längen Spare Ribs ungewürzt

 

Marinade:

 

125 ml Sojasauce hell und dunkel

½ Chili fein gehackt

Saft und Schale von einer Limette

4 EL Sesamöl

2 EL brauner Zucker

1 TL frisch geriebener Ingwer

4 Knoblauchzehen

Alle Zutaten für die Marinade zusammenmischen. Anschließend die Ripperl von der Silberhaut entfernen, in die Marinade einlegen und über Nacht ziehen lassen.

Den Griller auf 180° erhitzen, indirektes Set-up herrichten. Dann die Ripperl aus der Marinade nehmen, mit der Fleischseite nach oben indirekt (also nicht direkt auf der Flamme) auflegen und 45 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. In der Zwischenzeit die Marinade einkochen damit ein Sirup entsteht. Nach 45 Minuten die Ripperl mit der Marinade einpinseln und weitere 10 Minuten grillen lassen. Zuletzt die Fleischseite am Rost karamelisieren lassen - aber nur ganz kurz. Frisch servieren!

TIPP: Wenn du keine Sojasauce verwenden möchtest kannst du auch naturtrüben Apfelsaft oder Ananassaft nehmen.

ca. 0,52 kg
Preis nach geliefertem Gewicht
Produkte entdecken
ca.
 5.21 
9,99 €/kg
200 g
 3.29 
16,45 €/kg
 

Focacciabrot:

 

4 EL Olivenöl

800 g Universal Mehl

1 EL Honig

Bisschen Salz

1 Ei

250 g grob geriebene Kartoffeln gekocht

25 g Germ

250 ml Milch

 

Krautsalat:

 

1 Weißkrautkopf

Grobes Meersalz, Kümmel, Cayennepfeffer

100 ml Olivenöl

Saft und Schale von einer Limette

2 EL Honig

frisch gehackte Petersilie

Für das Focacciabrot Milch, Ei, Honig, Salz, Öl und Germ mischen, anschließend Mehl dazu sieben. Die Kartoffel hinzu geben und 1 Stunde kalt stellen. Den Teig auf 3 Portionen aufteilen und zu Fladen formen. Olivenöl und Rosmarin (wenn gewünscht)
darauf geben und bei 160° 12 Minuten in den Ofen geben.

Den Weißkrautkopf in dünne Streifen schneiden und mit grobem Meersalz weich kneten. Danach mit Kümmel, Cayenne-Pfeffer und ca. 100 ml Olivenöl gut vermischen. Saft und Schale von einer Limette mit 2 EL Honig leicht süßen und frisch gehackte Petersilie hinzufügen. Danach abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Neu
ca. 1,6 kg
Preis nach geliefertem Gewicht
Produkte entdecken
ca.
 1.58 
0,99 €/kg
 

Gegrillter Wolfsbarsch mit Gemüsesalsa

 

Wolfsbarsch:

 

4 Stk. Wolfsbarsch à ca. 300 g geschuppt

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 EL fein gehackter Thymian

Etwas Olivenöl

Den gesäuberten Fisch in der Innenseite mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und gut verreiben. Den Griller deiner Wahl auf 220° erhitzen, dabei den Rost säubern und mit Zwiebelöl kurz reinigen. Anschließend den Fisch auf den heißen Grillrost legen, Deckel schließen und ca. 8 Min. pro Seite grillen.

TIPP: Den Fisch immer nur innen salzen! Erst wenn er knusprig gegrillt ist auf der Hautseite salzen, denn dann bleibt er nicht am Rost kleben!

 

Gemüsesalsa:

 

1 x roter-grüner-gelber Paprika in Würfel geschnitten

1 x roter+weißer Zwiebel in feine Würfel geschnitten

250 g Cherryparadeiser halbiert

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Saft und Schale von einer Zitrone

100 ml Rapsöl

Bisschen Chili

50 g frische Basilikumblätter

1 frische Avocado

Einen Dutch Oven oder eine Wok-Pfanne in den Griller stellen, damit diese(r) heiß wird. Während der Fisch gegrillt wird, den Deckel öffnen und im heißen Wok Paprika, Zwiebel, Paradeiser und Knoblauch kurz anrösten. Mit Olivenöl, Zitronensaft und frischem Basilikum abschmecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und schon kann es mit dem Wolfsbarsch serviert werden!

 

Steirische Hendlbrust mit Schafkäse & Basilikum Füllung, Pilz-Gröstl und Vogerlsalat

 

gefüllte Hendlbrust: 

 

4 Stk. Hendl-Brust

4 Scheiben Schafkäse

100 g frische Basilikumblätter

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 EL Olivenöl

Aus der Hendlbrust einen Fächer schneiden, diesen leicht plattieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit Olivenöl leicht bestreichen. Die gewaschenen und trocken getupften Basilikumblätter und je eine Scheibe Schafkäse darauflegen. Danach zusammenklappen. Den Griller auf 220° vorheizen.

Die Hendlbrust indirekt (nicht direkt auf der Flamme) bei geschlossenem Deckel 12. Minuten grillen. Anschließend auf den heißen Rost legen und von der Flamme kurz küssen lassen, damit eine schöne Grillmarkierung entsteht. Wenn das Hendlfleisch fertig ist mit der heißen Gemüsesalsa servieren.

TIPP: Man kann statt Hendlbrust auch Hendlhaxn verwenden - dann muss der Knochen jedoch ausgelöst werden. Statt Schafkäse kannst du auch einen anderen Käse verwenden z.B. Mozzarella.

 

Gröstl:

 

1 Stk. roter und weißer Zwiebel in feine Spalten geschnitten

400 g gemischte frische Pilze, Wahl nach Belieben

4 Stk. geschälte und gekochte Erdäpfel in Würfel geschnitten

Salz und Pfeffer 

2 Zehen Knoblauch fein gehackt

Basilikumblätter

Olivenöl

Vogerlsalat

Während die Hühnerbrust gegrillt wird, einen Dutch Oven in den Griller stellen und heiß werden lassen. Danach den Deckel öffnen und die Pilze mit Olivenöl knusprig anrösten, anschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Zwiebel hinzufügen und goldbraun anrösten. Etwas Olivenöl erneut hinzugeben und die Erdäpfelwürfel mitrösten. Zuletzt die Basilikumblätter darauflegen und kurz mitgrillen. 

Das Pilzgröstl auf einer Platte anrichten, mit Vogerlsalat ausgarnieren und die gegrillte Hendlbrust dazulegen.

 

Pilz-Burger mit Senfsauce und geschmolzenen Paradeisern

 

Pilz-Burger:

 

400 g Champignon fein gehackt oder faschiert

300 g gemischte Pilze je nach Belieben

1 Ei

frisch gehackte Petersilie

1 roter & 1 weißer Zwiebel in feine Spalten geschnitten

Salz und Pfeffer

Cherrytomaten

Burger-Buns

 

Senfsauce:

 

2 EL Dijon Senf

50 ml Olivenöl

100 ml Sauerrahm

2 EL Honig

Salz + Pfeffer zum Würzen

Die Champignons in einer Pfanne ohne Öl rösten bis das Wasser komplett weg ist. Anschließend mit Salz, Pfeffer und frisch gehackter Petersilie abschmecken. Daraus entsteht eine Champignonpaste. 

Danach die Zwiebel und die Pilze in der Pfanne gut durchrösten und mit der Champignonmasse vermischen. Ein ganzes Ei unter die Masse mischen für die Bindung. Aus der gesamten Masse 150-200 g schwere Pilz-Patties formen und auf einer Gussplatte beidseitig ca. 4 Min. bei 200° grillen. Danach in einem angegrillten Burger-Bun hinein legen und mit Senfsauce, marinierten Paradeiser und Salat garnieren.

Für die Senfsauce alles in einen Messbecher geben und mit einem Stabmixer aufmixen - fertig ist die Sauce!

TIPP: Wenn du das möchtest, kannst du auch Gemüse in die Masse dazu mischen. Zur Bindung kannst du statt dem Ei Haferflocken oder Cornflakes hinein mischen.

Dürfen wir vorstellen: Grillweltmeister Adi Bittermann

 

Adi Bittermann, gebürtiger Wiener, eroberte bei der Grill-WM 2015 in Göteborg in den Kategorien Beef Brisket und Vegetarisch jeweils die Goldmedaille. Er grillt aus Leidenschaft und möchte diese Leidenschaft mit vielen Leuten teilen! Das erkennt man auch, wenn man ihn in seiner Grillschule besucht.

 

In seiner 1. Carnuntum Grillschule möchte er Grillbegeisterten, die für beste Qualität aufgeschlossen sind, helfen diese zu finden, ordentlich zuzubereiten und perfekt auf den Teller zu bringen. 

Dabei gilt auch: es muss nicht jeden Tag Fleisch geben, denn es gibt so viele tolle Alternativen! 

 

Sein Motto ganz klar: hinter jedem Gartenzaun kann ein Grillmeister stehen – und das kannst DU sein!

Passende Getränke für dein Grillfest