Heimische Qualität: Fleisch aus Österreich

Heimische Qualität: Fleisch aus Österreich

Unsere Lieferant:innen - wir stellen vor

 

Bewusster Fleischkonsum ist uns wichtig, genauso wie Regionalität und die damit verbundene hohe Produktqualität.

 

Unser Fleischeinkäufer Johannes steht in engem Kontakt mit österreichischen Bauern und Bäuerinnen, die unsere Fleischprodukte liefern. Nicht selten schickt er uns Fotos von seinen Besuchen auf der Weide, im Stall oder auch vom Fischteich. Johannes züchtet Rinder, die sind aber aktuell auf Urlaub im Waldviertel, weil er bei Gurkerl gut ausgelastet ist ;-)

Als Lebensmitteltechnologe und ausgebildeter Fleischsommelier kennt Johannes die gesamte Wertschöpfungskette von Fleisch von der Geburt bis zum fertigen Gericht.

In der Auswahl der Lieferant:innen ist er achtsam.

 

Wir wollen dir mehr über unsere Partner:innen, die uns Fleisch liefern, erzählen. Damit kannst du bewusste Kaufentscheidungen treffen und deinen Gurkerl-Einkauf noch mehr genießen.

Dein gurkerl.at-Team

Bio-Hof Labonca in der Oststeiermark

 

Freiland-Bio-Landwirtschaft, Weideschlachtung und Bio-Verarbeitung im Fleischerei-Betrieb - dafür steht der Bio-Hof Labonca.

 

Für den Bio-Bauern und Gründer Norbert Hackl ist es wichtig, dass bei der Tierhaltung die natürlichen Bedürfnisse der Tiere wie Laufen, Wühlen und Suhlen auf weitläufigen Weiden im Vordergrund stehen.

 

Auf 300.000m² Bio-Freiland leben die Sonneschweine und Bergscheckenrinder. Die Schweine bekommen Futter ohne Mais und Soja und werden doppelt so alt wie andere Rassen. Dadurch ist das Fleisch besonder zart und g'schackig. 

 

Der Labonca Bio-Hof wurde mehrfach ausgezeichnet und ist unter anderem Träger des Bundes-Tierschutzpreises und des Klimaschutzpreises. Die Tierschutzombudsstelle Wien veröffentlichte im September 2020 einen Einkaufsführer für Schweinefleisch. Labonca wurde als einzig getesteter Betrieb in allen Kategorien mit der Topnote ausgezeichnet.

Das Labonca Weideschlachthaus ist Europas erstes zertifiziertes Schlachthaus mit direktem Weidezugang und gewährleistet ein Ableben in ruhiger und gewohnter Umgebung.

Bei gurkerl.at gibt es neben Labonca Fleisch, Wurst und Speck auch Suppen und Gulasch.

Das Steirerhuhn von Lugitsch

Der Betrieb Lugitsch ist keine Landwirtschaft, sondern sondern arbeitet mit Partner:innen in der Steiermark zusammen. Regionalität, Transparenz und nachhaltiges Wirtschaften stehen dabei im Vordergrund.

 

Ingesamt führt das Unternehmen drei Marken: Steirerhuhn Klassik, Steirerhuhn Bio, Steirerhuhn Gourmet.

 

Wie der Betrieb Lugitsch gemeinsam mit regionalen Partner:innen in der Steiermark die Hühnerlandwirtschaft betreibt, erklärt das anschauliche Video. 

 

 

Berger Fleisch-Genuss aus Österreich

 

Das niederösterreichische Familienunternehmen Berger Schinken verbindet seit mehr als 100 Jahren Tradition und Innovation auf genussvolle Art. Nach dem Motto “Zukunft braucht Herkunft” verfolgt der Familienbetrieb eine regionale Wertschöpfung. 

 

Mit dem Regionalitäts- und Klimaschutzprogramm REGIONAL-OPTIMAL ist Berger Schinken führend in der Erzeugung von regionalen und gentechnikfreien Schweinefleisch-Spezialitäten. Die Tiere wachsen ausschließlich bei derzeit 43 ausgewählten österreichischen Bäuer:innen auf. Das Futter ist zu 100% gentechnikfrei und stammt aus dem Eigenanbau der Landwirt:innen oder aus dem nahen Donauraum. 

Die dry aged Steaks von Berger sind mindestens 21 Tage trocken am Knochen gereift und entwickeln dabei ihren leicht nussigen Geschmack. Die Rohware stammt zu 100% von österreichischen, weiblichen Rindern, diese nennt man auch Kalbin. Durch die Abtrocknung des Rinderrückens wird der Geschmack intensiviert und durch die enzymatische Reifung bildet sich eine besondere Zartheit. In Österreich bezeichnet man das Rump Steak auch als Beireid Steak.