Grillen und Burger

Herrliche Burger Rezepte für das BBQ im Freien und zu Hause!

 

Endlich nimmt der Sommer Fahrt auf. Das Wetter ist ideal zum Grillen! Wir zeigen dir wie du einfach raffinierte Burger schnell zubereitet kannst. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: klassisch mit Fleisch, vegetarisch mit Süßkartoffel, vegan mit Bohnen & Hirse und für Experimentierfreudige ein Insekten-Burger.

Alle Zutaten gibts natürlich wie immer schnell geliefert von gurkerl.at - damit du beim Einkaufen nicht ins Schwitzen kommst!

Fleisch Burger mit Whiskey Cocktailsauce

 

Dieser Burger hat alle Komponenten eines amerikanischen Klassikers: ein saftiges Fleisch Patty, würzige Zwiebelringe, knackiger Salat, Pickles und reife Tomaten. Dazu typische Saucen und Dressings mit original Tennessee Whiskey. Ein Hochgenuss für jeden Burger Fan.

 

FÜR 4 PORTIONEN

500 g Rindsfaschiertes

1 Eigelb

1 EL Worcestershire Sauce (Worcester Sauce)

2 TL Salz

Pfeffer

Öl zum Braten

Salatherz

100 g Kirschtomaten

Rote Zwiebel

4 Staud's Gewürzgurken

 

WHISKEY COCKTAIL SAUCE

4 Eidotter

200 ml Maiskeimöl

100 g Heinz Ketchup

3 EL Jack Daniels Whiskey

Salz

Schwarzer Pfeffer

BURGER PATTIES

Alle Zutaten nur kurz und lose vermischen, nicht zu kräftig kneten. Die Masse sanft zu Burgern formen. Die Burger Patties so groß wie die Burger Buns formen, flach drücken. Am Grill oder in einer Pfanne mit Öl auf mittlerer Hitze 4 min pro Seite braten.

 

WHISKEY COCKTAIL SAUCE

Eidotter mit dem Schneebesen verrühren. Nach und nach Öl dazugießen und zu einer Mayonnaise weiter rühren. Mayonnaise mit Ketchup, Alkohol, Salz und Pfeffer mischen. Abschmecken.

 

SERVIEREN

Mit Salatblatt, Tomatenscheiben, Gewürzgurken und rote Zwiebelscheiben. Das warme Patty dazugeben, mit Cocktailsauce bestreichen und sofort essen.

 

Falls du den Burger Patty nicht selber machen möchtest, haben wir tolle Alternativen für dich:

 

Insekten-Burger mit Chimi Churri

 

Wie werden wir in der Zukunft essen? Einige Expert:innen sagen, dass unsere Proteinzufuhr von Insekten kommen wird. Zirp Eat for Future hat jetzt schon das passende Produkte auf den Markt gebracht - und damit eine köstliche Alternative zu Fleisch! Das Burgerpatty wird auf Basis von gemahlenen Insekten (Buffalo Würmer), Pilzen und Erbsenprotein hergestellt. Genossen mit Salat, Mayo und Kräutern wird daraus eine Burger Spezialität der besonderen Art. Auf jeder Feier wird dieses Gericht sicherlich der Burner und für jede Menge Gesprächsstoff sorgen. Meine selbstgemachte Chimi Churri ist die ideale Ergänzung dafür. 

 

 

FÜR 2 PORTIONEN 

1 Pkg. Zirp Burger (mit 2 Patties)

Bratöl

Salatblätter

1 Hellmanns Original Mayonnaise

Chilis

1 Frühlingszwiebel

2 Öfferl Burger Buns

 

CHIMICHURRI

½ Bund frische Petersilie

½ Bund frischer Koriander

¼ Bund frischer Oregano

2 Knoblauchzehen

1 Chili

30 ml Rotweinessig

60 ml Olivenöl

Salz & Pfeffer

Saft von 1/2 Zitrone

BURGER PATTIES

Burger Patties mit Öl einreiben. Am Grill oder in der Pfanne beidseitig anbraten. Burger Buns halbieren. Mit Salatblatt, gehackten Chilis, Mayonnaise füllen. Das warme Patty dazugeben, mit Chimicurri bestreichen und sofort essen.

 

CHIMICHURRI

Alle Zutaten fein hacken und mit dem Pürierstab zerkleinern. Salzen, pfeffern und 30 min im Kühlschrank ziehen lassen.

ca. 90 g
Preis nach geliefertem Gewicht
Produkte entdecken
ca.
 € 1,12
€ 12,49 /kg

Veganer Burger mit Patty aus Bohnen und Hirse

 

Burger grillen oder braten geht perfekt auch vegan: mit Bohnen und Hirse und dem reichlichen Angebot an veganen Lebensmitteln bei uns! Vegane Mayonnaise und vegane Patties bringen den Burger alle Komponenten eines klassischen Burgers und ein Geschmackserlebnis für Feinschmecker. Unser Tipp fürs Grillen: Violife Grill Me!

 

 

1 Dose Kidneybohnen

50 g Hirse oder Quinoa

1 El Sojasauce

1 EL Semmelbrösel

½ Zwiebel

Salz

Pfeffer

Bratöl

 

1 Öfferl Bun Vegan

1 Hellmanns Mayonnaise Vegan

Salatherzen

Tomaten

Violife Grill Me

 

BURGER PATTIES

Hirse oder Quinoa in Salzwasser für 30 min kochen. Die halbe Bohnenmenge mit der Gabel zerdrücken. Zwiebel feinhacken. Alle Zutaten miteinander vermischen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Zu runden Patties formen, mit Öl einreiben und am Grill oder in der Pfanne anbraten. 

Violife Grill Me mit Öl einreiben und ebenfalls grillen.

 

SERVIEREN

Mit Salatblatt, Tomatenscheiben, veganer Mayonnaise füllen. Das warme Patty und den Käse dazugeben und sofort essen.

 

Alternativ kannst du vegane Burger Patties auch bei uns bestellen:

Veggie Burger mit Süßkartoffel-Patty & Sambal Olek

 

Das raffiniert gewürzte Paddy aus Süßkartoffeln lässt nicht nur Gemüse Liebhaber jubeln, sondern bringt auch eingefleischte Burger Fans zum Zugreifen. Mit dem feurigen Sambal Olek als Begleitung habe ich ein Burger Rezept für heiße Grillabende und großartige Homeparties für jeden Geschmack kreiert.

 

 

SÜßKARTOFFEL PATTY

1 Süßkartoffel | 300 g

1 Dose weiße Bohnen

1 Frühlingszwiebeln

50 g Stärke

50 g Semmelbrösel

1 EL Sojasauce

Salz

Kotanyi Tellycherry Pfeffer

Bratöl

Mayonnaise

Salatherzen

dazu Sambal Olek

 

BURGER PATTY

Süßkartoffel mit Schale weichkochen. Danach schälen und mit der Gabel zerdrücken. Frühlingszwiebel fein hacken. Alle Zutaten miteinander vermischen. Salzen, pfeffern, abschmecken. 30 min ziehen lassen, damit die Masse fest wird. Zu runden Patties formen, mit Öl einreiben und am Grill oder in der Pfanne anbraten.

 

SERVIEREN

Mit Salatblatt, Mayonnaise füllen. Das warme Patty dazugeben, mit Sambal Olek bestreichen und sofort essen.

ca. 220 g
Preis nach geliefertem Gewicht
Produkte entdecken
ca.
 € 0,87
€ 3,99 /kg

Die passenden Drinks für dein BBQ

Diese Burger Spezialitäten hat Julian Kutos für dich kreiert

 

„Ich liebe es mit der Vielfalt der Produkte zu experimentieren und dadurch einen neuen Twist in altbekannte Speisen zu bringen!“

 

 

Schon in seiner Kindheit hat Julian leidenschaftlich mit seiner Großmutter gekocht und bekam dadurch einen ersten Einblick in die steirische Küche. Nach seinem Studium entdeckte er die RAW Cuisine für sich und absolvierte in Kalifornien die Ausbildung zum Gourmet RAW Food Chef. Danach führte ihn seine Ausbildungen nach Paris zu Alain Ducasse. Seitdem reiste er in die verschiedensten Länder und lässt sich von den unterschiedlichen Kulturen und deren Küchen inspirieren.