Gurken-Rezepte

Es grünt so Gurkerl-Grün!

 

Der Sommer erstrahlt gerade in seiner vollen Pracht – neben heißen Tagen im Grünen und lauen Nächten auf Balkonien hat er auch einiges Kulinarisches für uns zu bieten: Denn rund um uns reift gerade eine große Palette an verschiedenen Gemüse- und Obstsorten! Darunter auch die Gurke, die schon zum Pflücken bereit hängt: Grün, knackig und voller Vitamine macht sie eine gute Figur in einer Vielzahl an Gerichten.

 

Alles, was du dafür brauchst und viele verschiedene Gurkensorten gibt es jetzt bei gurkerl.at!

Erdäpfel-Gurkerl-Kas

 

Diese Abwandlung des klassischen Erdäpfelkas wird durch ein paar fein gehackte, leicht saure Essiggurkerl noch raffinierter. Ideal für das nächste Picknick oder einfach nur als kleine Jause mit frischem Gebäck. So lecker, da werden die Sitznachbar:innen bestimmt grün vor Neid!

 

Rezept für 4-6 Personen

 

250 g mehlige Erdäpfel 

1 Stück Zwiebel 

100 g Sauerrahm 

100 g Bio-Speisetopfen 

1 Bund Schnittlauch 

50 g Efko-Schlemmergurken

10 g Senf 

Salz, Pfeffer

Kümmel, Paprikapulver

 

Die Erdäpfel waschen und in Salzwasser weichkochen. Schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Schnittlauch und Zwiebel fein schneiden. Essiggurkerl fein hacken. Alle Zutaten miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer, etwas Kümmel und Paprika abschmecken. 

 

Tipp: Wer es etwas feiner bzw. milder im Geschmack haben möchte, kann die geschnittenen Zwiebeln entweder in Wasser blanchieren oder in einem Löffel Butter glasig anschwitzen.

Gurkenkaltschale mit Schafskäse, Wildkräutern und getoastetem Öfferl-Brot

 

Kalte Suppen sind nicht nur unheimlich gut, sondern auch eine erfrischende Alternative im heißen Sommer. Leicht, schmackhaft und mit dem gewissen Etwas befinden unsere Gaumen: Das schmeckt! Zusätzlich ist die Suppe im Handumdrehen zubereitet und lässt sich somit auch sehr gut vorbereiten. Cool!

 

Rezept für 4-6 Personen 

 

1 Stück Salatgurke (ca. 350 g) 

150 g Sauerrahm 

40 g Olivenöl 

eine Messerspitze Kreuzkümmel 

etwas gehackten Knoblauch nach Geschmack 

1 Pkg Schafskäse

Saft einer halben Zitrone 

Salz, Pfeffer

ein halber Bund Dill 

eine Prise Zucker 

 

Die Gurke waschen und die Enden abschneiden. In grobe Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten im Mixer zu einer cremigen Suppe verarbeiten. Den Käse schneiden oder in grobe Stücke brechen und gemeinsam mit ein paar Wildkräutern als Einlage verwenden. Dazu passt hervorragend getoastetes Öfferl-Brot! 

Eingelegte süß-saure Gurken

 

Gut Ding will Weile haben: Neben dem Einwecken und Einkochen ist auch das Einlegen eine tolle Methode, um Obst und Gemüse haltbar zu machen. Bei Gurken hat sich das Einlegen in Essig, Zucker und Salz bewährt! Die süß-sauren Gurken passen zu jedem Snack, sind lange haltbar und die meisten Vitamine bleiben erhalten. Ihr benötigt jedoch ein Biss(chen) Geduld: Eure eigenen Gurkerl im Glas könnt ihr etwa nach einem Monat Lagerzeit präsentieren.

 

Für ca. 400 g Gurken und 2 Einweckgläser

 

Wir haben verschiedene Gurken verwendet und gemischt: Mini Gurken fein, Mini Gurken zweifärbig und Mini Kochgurken.

150 g Zucker 

185 g Wasser

175 g Essig 

Salz 

1 Knoblauchzehe

1 kleine Zwiebel 

Ein paar Blätter Dill 

 

Die Gurken gut waschen und eine Schüssel geben. Mit einem Teelöffel Salz durchmischen und mit Wasser bedecken. Mindestens acht Stunden aber besser über Nacht an einem kühlen Ort stehen lassen. 

 

Am nächsten Tag die Gurken abspülen, halbieren und in Gläser schlichten. Dazu kommt jeweils ein viertel Stück Zwiebel und eine halbe Zehe Knoblauch. Für den Sud Wasser mit Essig, Zucker und Salz aufkochen und etwas Überkühlen lassen. Noch warm über die Gurken in die Gläser füllen und verschließen. Auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Anschließend mindestens einen Monat an einem kühlen und dunklen Ort (z.B. im Keller) reifen lassen.