Augustiner

Augustiner Edelstoff in 20er Kiste (0.5l Mehrweg)

10 l 20Stk
Max. 3 Stk.Wir verkaufen diesen Artikel nur an Personen über dem gesetzlichen Mindestalter.
€ 31,49 € 3,15 /l

Lieferung bis zu deiner Türe

500+ Kunden haben in Favoriten

Wir verkaufen diesen Artikel nur an Personen über dem gesetzlichen Mindestalter.Dein Alter wird bei Übergabe der Ware überprüft.
Herkunftsland: Deutschland ,
Weist du schon?
Regionale Betriebe & unverwechselbare Frische

Jeden Tag kaufen wir vor Ort die frischesten Lebensmittel ein, von den Bauern unseres Vertrauens.

Vollbier 5.6%vol

Preis inkl. MwSt exkl. Pfand

Ein helles Exportbier, weich, spritzig und frisch zugleich, aus edelsten Rohstoffe gebraut. Das Spitzenerzeugnis altbayerischer Braukunst.

Die Zahl 1328 hat für zahlreiche Münchner eine geradezu mythische Bedeutung.Es ist das Gründungsjahr der ältesten und oft götzengleich verehrten Brauerei Münchens: Dem Augustinerbräu. Wie der Name vermuten lässt, ist die Brauerei aus einem Augustinerkloster hervorgegangen.

1829 taucht erstmals ein bis heute mit der Brauerei verbundener Name in dessen Geschichte auf: Die vermögenden Getreidehändler Eheleute Anton und Theresia Wagner erwerben das Braurecht, nachdem sie zuvor bereits in Freising den Huberbräu betrieben hatten. Theresia Wagner führte die Brauerei nach dem Tod ihres Mannes auch alleine sehr erfolgreich weiter. Expansionswille und Innovation – nichts, was man heute noch mit der Brauerei in Verbindung bringen würde – führten so 1857 zum Erwerb des 1828 von der Hartlbrauerei errichteten Butlerkellers. Diese Investition erlangte einige Jahrzehnte später eine ganz besondere Bedeutung.

Zwischen 1884 und 1890 verlagerte Theresias Sohn Josef die Brauerei auf das Grundstück des Lagerkellers an der Neuhauser Straße. Mit diesem Umzug stieg der Augustiner in die erste Garde der Münchner Brauereien auf. Deshalb hielt es Josef Wagner auch für angemessen, seine Initialen in das Wappen der Brauerei zu übernehmen, woran sich bis heute nichts geändert hat. Die letzte Nachfahrin Josefs, Edith Haberland-Wagner, vererbte ihren Anteil an der Brauerei an die, zusammen mit dem früheren Geschäftsführer Ferdinand Schmid gegründete, Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, der bis heute 51% der Brauerei gehört. Aufgrund dessen ist der Augustinerbräu heute die größte Münchner Privatbrauerei.

Lagerbedingungen: Kühl und lichtgeschützt lagern

Hersteller: Augustiner-Bräu Wagner KG Verwaltung und Braustätte: Landsberger Straße 31-35 80339 München Deutschalnd

Zutaten: Wasser, GERSTENMALZ, Hopfen, Hefe